Die B.A.L.U. - Methode

"Ich kann niemandem Etwas lehren, ich kann sie nur zum Denken bringen.“ (Sokrates)

Die B.A.L.U. - Methode ist eine von mir entwickelte Methode, die mein Verständnis vom Umgang mit Hunden widerspiegelt.
Namensgeber ist mein Beagle. Doch B.A.L.U. steht nicht nur für den Namen, sondern für viel mehr, was Hunde sind und was wir uns stets im Umgang mit ihnen vor Augen halten sollten.
B - begeisterungsfähig
A - aufmerksam
L - lernwillig
U - unternehmenslustig

Ansatz der B.A.L.U. Methode ist "der Hund ist gut" doch braucht er gewisse Rahmenbedingungen, um dies zur Gänze zeigen zu können.
Der Hund ist das, was der Mensch aus ihm macht. Das Verstehen und das Arbeiten an sich selbst (und nicht ausschließlich am Hund) steht somit im Vordergrund. Der Mensch wird dazu angeregt, die eigenen Themen zu erkennen und den Hund als Spiegel dessen wahrzunehmen. 

Anwendung findet die B.A.L.U. - Methode unter anderem in folgenden Bereichen:
- Verhaltensauffälligkeiten
- Jagdverhalten
- Ängste